PRIMA IP d.o.o. Datenschutz - Richtlinie

Der Zweck der Datenschutzpolitik (nachfolgend: Politik) ist, die Käufer, potentielle Käufer und Besucher der Webseiten des Unternehmens PRIMA IP über die Zwecke und Rechtsgrundlage für Verarbeitung personenbezogener Daten zu informieren.

Die Gesellschaft PRIMA IP invalidsko podjetje d.o.o., Brnčičeva ulica 31, 1231 Ljubljana – Črnuče, Slovenija, E-Mail: info@prima-bags.com (nachfolgend: Unternehmen PRIMA IP oder Leistungsanbieter oder Verwalter personenbezogener Daten) schützt Ihre personenbezogenen Daten solcherweise, indem sie während der ganzen Zeit der Geschäftstätigkeit deren Schutz gewährleistet. 

Im Unternehmen PRIMA IP schätzen wir Ihre Privatsphäre, deshalb schützen wir stets Ihre Daten. Diese Politik zum Schutz personenbezogener Daten kann sich jederzeit ohne vorangehende Warnung oder Mitteilung ändern oder ergänzen. Durch die Nutzung der Webseiten seitens des Anbieters nach der Änderung oder Ergänzung bestätigt die einzelne Person, dass sie mit den Änderungen und Ergänzungen einverstanden ist.

Alle unsere Aktivitäten bezüglich der Verarbeitung personenbezogener Daten stehen im Einklang mit der gültigen europäischen Gesetzgebung (insbesondere mit der Verordnung (EU) 2016/697 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr (Datenschutz-Grundverordnung oder DSGVO) sowie Europarats – Konventionen  (ETS Nr. 108, ETS  Nr.181, ETS Nr. 185, ETS Nr. 189)) und der nationalen Gesetzgebung der Republik Slowenien (Datenschutzgesetz (ZVOP-1, Amtsblatt der RS, Nr. 94/07), Gesetz über die elektronische Kommunikation (ZEPT, Amtsblatt der RS, Nr. 96/09 und 19/15) usw.). 

Die Politik behandelt die Nutzung personenbezogener Daten, die das Unternehmen PRIMA IP von Ihnen erhält, wenn Sie die Webseiten von PRIMA IP besuchen und benutzen oder sie auf eine andere Art und Weise übermitteln.

Datenverwalter und befugte Person zum Schutz personenbezogener Daten

Verwalter personenbezogener Daten ist die Gesellschaft PRIMA IP invalidsko podjetje d.o.o., Brnčičeva ulica 31, 1231 Ljubljana – Črnuče, Slowenien.

Grundbegriffe

  • Personenbezogene Daten bedeuten jede beliebige Information, aufgrund deren man den Einzelnen bestimmen kann (hierher gehören zum Beispiel Vor-, Nachname, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und dergleichen)
  • Verwalter bedeutet eine juristische Person, die Zwecke und Mittel zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten festsetzt.
  • Verarbeiter ist juristische oder natürliche Person, die im Namen des Verwalters personenbezogene Daten verarbeitet.
  • Verarbeitung bedeutet Erfassen, Aufbewahrung, Zugriff und alle anderen Formen der Nutzung personenbezogener Daten.
  • EWS steht für Europäischen Wirtschaftsraum, der alle Mitgliedstaaten der EU, Island, Norwegen und Liechtenstein bezeichnet.

Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind Informationen, die Sie als bestimmten und bestimmbaren Einzelnen identifizieren. Die einzelne Person ist bestimmbar, wenn man sie mittelbar oder unmittelbar bestimmen kann, insbesondere durch Angabe des Identifikators, wie Name, Identifikationsnummer, Angaben über den Standort, Online-Identifikator oder durch die Angabe eines oder mehreren Faktoren, die für die physische, physiologische, genetische, psychische, wirtschaftliche, kulturelle oder gesellschaftliche Identität typisch sind.  

Gemäß der in der nachstehenden Politik festgesetzten Zwecken erfasst der Anbieter folgende personenbezogene Daten:

  • Grundlegende Daten über den Nutzer (Vor- und Nachname, Anschrift des Wohnsitzes. Geburtsdatum, Standort);
  • Kontaktdaten und Angaben über Ihre Kommunikation mit dem Verwalter/Betreiber (E-Mail-Adresse elektronische Post), Telefonnummer, Datum, Uhrzeit und Inhalt der Kommunikation per Post oder per E-Mail, Datum und Uhrzeit der Dauer der Telefongespräche, Aufzeichnung von Telefongesprächen);
  • Kanal und Kampagne – Art der Anschaffung des Mitglieds beziehungsweise die Quelle, über die der Nutzer mit dem Verwalter den Kontakt aufgenommen hat (Webseite oder Werbekampagne beziehungsweise Aktion, Rufzentrale, physische Verkaufsstelle);
  • Daten über die Einkäufe des Nutzers und ausgestellten Rechnungen (Datum und Ort des Einkaufs, gekaufte Artikel, Preise von gekauften Artikeln, Gesamtbetrag des Einkaufs, Zahlungsart, Anschrift zur Lieferung, Nummer und Datum der Ausstellung der Rechnung, Bezeichnung der Person, die die Rechnung ausgestellt hat, und dergleichen) sowie die Angaben zur Behebung der Reklamationen von Erzeugnissen;
  • Daten über die Nutzung der Internetstelle des Betreibers durch Nutzer (Datumangaben und Uhrzeiten der Besuche der Internetstelle, der besuchten Seiten bzw. URL-s, Zeit des Verweilens auf der einzelnen Seite, Anzahl der besuchten Seiten, Gesamtzeit des Besuchs der Internetseite, vorgenommene Einstellungen auf der Webseite) sowie die Daten über die Nutzung der erhaltenen Nachrichten des Verwalters (E-Post, Sms-Nachrichten).
  • Personenbezogene Daten, die durch den Nutzer freiwillig durch die Ausfüllung von Vordrucken gegeben werden, zum Beispiel im Rahmen von Gewinnspielen oder Nutzung von Konfiguratoren zur Identifikation von optimalen Produkten für den Bedarf des Nutzers; 
  • Sonstige Daten, die der Nutzer dem Anbieter bei gegebener Anforderung auf bestimmte Dienstleistungen freiwillig gibt, sofern diese Daten zur Erbringung der Dienstleistung erforderlich sind. Der Anbieter erfasst und verarbeitet nicht Ihre personenbezogenen Daten, außer wenn Sie ihm dies ermöglichen oder darin einwilligen, zum Beispiel durch die Nutzung der Webseite, bei der Bestellung von Produkten und Dienstleistungen, wenn Sie sich auf E-Newsletter-Bezug abonnieren oder bei einem Gewinnspiel mitwirken usw. Der Anbieter verarbeitet Ihre Daten auch dann, wenn zur Erfassung von Daten eine Rechtsgrundlage vorhanden ist oder wenn der Anbieter für die Verarbeitung ein berechtigtes Interesse hat.

Ihre personenbezogenen Daten erlangen wir auch aufgrund der Nutzung von Cookies auf unserer Internetseite. Mehr Informationen über die Nutzung können Sie hier   einholen.

Der Anbieter sammelt nur diejenigen personenbezogenen Daten, die entsprechend sind und dafür erforderlich sind, dass die Zwecke erfüllt werden, für die diese Daten verarbeitet werden.

Der Zeitraum, in dem der Anbieter die erfassten Daten speichert, ist im Kapitel Aufbewahrung personenbezogener Daten dieser Politik näher beschrieben.

Rechtsgrundlage zur Verarbeitung personenbezogener Daten

Der Anbieter erhebt und verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auf folgenden Rechtsgrundlagen:

  • Verarbeitung aufgrund des Gesetzes 
  • Verarbeitung aufgrund des Vertrags 
  • Verarbeitung aufgrund der Einwilligung des Einzelnen 
  • Verarbeitung aufgrund des berechtigten Interesses

Verarbeitung aufgrund des Vertrags

Ihre Daten benötigen wir, wenn dies zur Schließung, Ausführung und Erfüllung der Vertragsbestimmungen erforderlich ist. Die Übermittlung personenbezogener Daten ist in diesem Fall freiwillig. Sollten Sie die personenbezogenen Daten nicht bereitstellen, können Sie mit dem Anbieter keinen Vertrag schließen, ebenfalls kann Ihnen der Anbieter die Erbringung der Dienstleistung beziehungsweise die Lieferung von Produkten nicht gewährleisten. 

Verarbeitung aufgrund der gegebenen Einwilligung  

Ihre Daten werden unsererseits verarbeitet, wenn Sie uns dafür eine ausdrückliche Einwilligung erteilen. Wenn die Verarbeitung aufgrund der Einwilligung stattfindet, werden wir vorangehend dafür sorgen, dass Ihnen alle Informationen zur Verfügung gestellt werden, die Sie für Ihre Entscheidung benötigen. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Falls Sie die Einwilligung widerrufen, kann Ihnen der Anbieter einige Dienstleistungen nicht gewährleisten.

Verarbeitung aufgrund eines berechtigten Interesses

Der Anbieter kann die Daten auch aufgrund des berechtigten Interesses verarbeiten, für das sich der Anbieter einsetzt, außer wenn über solches Interesse die Interessen oder die Rechte der einzelnen Person überwiegen, auf die sich diejenigen personenbezogenen Daten beziehen, die den Schutz der personenbezogenen Daten erfordern. Im Falle der Anwendung des berechtigten Interesses nimmt der Anbieter immer eine Beurteilung im Einklang mit der Allgemeinen Verordnung über den Schutz personenbezogener Daten vor.

Im Falle der Verarbeitung aufgrund des berechtigten Interesses hat der Nutzer das Recht auf den Widerspruch.

Mehr über Ihre Rechte können Sie der nachstehenden Politik entnehmen. 

Verarbeitung aufgrund des Gesetzes

Ihre personenbezogenen Daten können wir verarbeiten, wenn von uns eine solche Verarbeitung die Gesetzgebung fordert, die uns dazu verpflichtet (zum Beispiel das Steuergesetz befiehlt die Aufbewahrung von ausgestellten Rechnungen). Diese personenbezogenen Daten verarbeiten wir gemäß den Bestimmungen der Gesetzgebung.

Zwecke der Verarbeitung personenbezogener Daten

Der Anbieter erhebt und verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten zu folgenden Zwecken:

  • Kommunikation mit Ihnen bezüglich der Gewährleistung unserer Dienstleistungen sowie der Beantwortung ihrer Nachfrage
  • Eingehung und Erfüllung von Pflichten, die aus dem geschlossenen Vertrag hervorgehen
  • Unmittelbare Benachrichtigung der Käufer über die Sonderangebote, Preisnachlässe und sonstiger Inhalte per E-Mail
  • Allgemeine statistische Verarbeitung der Daten über Käufer und ihre Bestellungen (Kontakte) zu den Zwecken interner Analysen des Verkaufs, erneuten Einkäufe, Aggregatverhaltens der Käufer, Optimierung der Werbung und geschäftlicher Optimierung;
  • Automatische Kommunikation mit dem Nutzer/in per E-Mail aufgrund seines bzw. ihres Beginns des Einkaufsprozesses im Internet.

Aufbewahrung personenbezogenen Daten

Der Anbieter wird Ihre personenbezogenen Daten nur solange aufbewahren, bis dies zur Erfüllung des Zwecks erforderlich ist, weswegen die personenbezogenen Daten erhoben worden waren.

Diejenigen personenbezogenen Daten, die der Anbieter laut Gesetz verarbeitet, werden von dem Anbieter für den Zeitraum aufbewahrt, den das Gesetz festlegt.

Diejenigen personenbezogenen Daten, die der Anbieter wegen der Durchführung des Vertragsverhältnisses mit dem Einzelnen verarbeitet, werden von dem Anbieter für den Zeitraum aufbewahrt, für den die Erfüllung des Vertrags erforderlich ist und noch 5 Jahre nach seinem Aufhören, außer in den Fällen, wenn es zwischen Ihnen und dem Anbieter zu einer Streitigkeit bezüglich des Vertrags kommt; in solchem Fall bewahrt der Anbieter die Daten noch 5 Jahre nach der Rechtswirksamkeit der Gerichtsentscheidung oder des Schiedsrichterlichen Spruchs oder Vergleichs, falls ein Rechtsstreit nicht stattgefunden hat, 5 Jahre nach der friedlichen Beilegung der Streitigkeit.

Diejenigen personenbezogenen Daten, die der Anbieter aufgrund der persönlichen Einwilligung des einzelnen Anbieters verarbeitet, werden von dem Anbieter auf die Dauer aufbewahrt, bis hin zum Widerruf dieser Einwilligung seitens des Einzelnen. Der Anbieter löscht solche Daten noch vor dem Widerruf, wenn der Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten erfüllt ist. Nach dem Ablauf des Zeitraums der Aufbewahrung löscht oder anonymisiert der Verwalter die personenbezogenen Daten effizient und auf die Dauer, sodass sie mehr mit dem bestimmten Einzelnen verbunden werden können.

Auftragsdatenverarbeitung

Der Anbieter kann einzelne Tätigkeiten bezüglich der Verarbeitung Ihrer Daten anderen Personen anvertrauen (Auftragsverarbeiter). Die Auftragsverarbeiter können die anvertrauten Daten ausschließlich im Namen des Anbieters, innerhalb der Bevollmächtigung des Anbieters (in dem Vertrag in der schriftlichen Form beziehungsweise in einer anderen Rechtsakte) und gemäß den Zwecken verarbeiten, die in dieser Politik definiert sind. 

Auftragsverarbeiter, mit denen der Anbieter zusammenarbeitet sind:

  • Buchhaltungsservice; Rechtsanwaltskanzleien und sonstige Anbieter der Rechtsberatung;
  • Anbieter für Datenverarbeitung und Analytik;
  • Verwalter von IT-Systemen;
  • Anbieter für Newsletter-Management (z.B. Mailchimp und andere);
  • Anbieter von Zahlungssystemen wie Adyen, Paypal, Payu, Klarna, Sofort, Multibanco, Dotpay und andere);
  • Anbieter von Systemen zum Management von Verhältnissen mit den Käufern (z.B. Microsoft);
  • Anbieter von Lösungen für die Onlinewerbung (z.B. Google, Facebook).

Der Anbieter wird Ihre personenbezogenen Daten nicht an unbefugte Dritten übermitteln. Die Auftragsverarbeiter dürfen die personenbezogenen Daten lediglich im Rahmen der Anweisungen und verarbeiten und sie dürfen die personenbezogenen Daten nicht zur Verfolgung irgendwelcher eigenen Interessen verfolgen. Der Verwalter und die Nutzer tragen die personenbezogenen Daten nicht in die Drittländer aus (außerhalb der Mitgliedstaaten des EWR – EU-Mitgliedern sowie Island, Norwegen und Liechtenstein) und in die internationalen Organisationen, außer in die USA – alle Auftragsverarbeiter in den USA sind in das Programm Privacy Shield eingeschlossen.

Freiheit bei der Auswahl

Die Informationen, die Sie über sich übermitteln, beaufsichtigen Sie. Wenn Sie sich dafür entscheiden, dass Sie dem Anbieter Ihre Daten nicht übermitteln, dann werden wir Ihnen bestimmte Dienstleistungen nicht gewährleisten können.  

Diejenigen einzelnen Personen, die sich aus den PRIMA IP E-Newsletter abmelden wollen, melden Sie uns dies bitte auf unsere E-Mail-Adresse info@prima-bags.com.

Sollte Ihre personenbezogenen Daten geändert werden (PLZ, E-Mail-Adresse, physische Anschrift, Telefonnummer), bitten wir Sie höflich darum, uns über die Veränderungen auf unsere E-Mail-Adresse info@prima-bags.com zu benachrichtigen.

Automatisches Verzeichnis von Daten (unpersönliche Daten)

Sooft Sie auf die Internetseite zugreifen, werden die allgemeinen, unpersönlichen Daten (Anzahl der Besuche, durchschnittliche Zeit des Verweilens auf der Internetseite, besuchte Seiten) automatisch verzeichnet (nicht als ein Teil der Anmeldung). Diese Informationen benutzen wir zur Messung der Attraktivität unserer Website und Verbesserung von Inhalten und Nutzbarkeit. Ihre Daten stellen nicht den Gegenstand einer Weiterverarbeitung dar und werden nicht an eine dritte Partei übermittelt.  

Cookies

Cookies sind unauffällige Dateien, die vorübergehend auf Ihrer Festplatte gespeichert sind und ermöglichen dem Anbieter Ihren Computer zu erkennen, wenn Sie nächstes Mal die Webseite besuchen. Der Anbieter benutzt die Cookies nur zur Erhebung von Informationen, die die Nutzung der Internetseite betreffen, zur Optimierung seiner Aktivitäten bei Internetwerbung.

Werbecookies begleiten die Nutzung der Internetseite des Anbieters von der einzelnen Person, außer wenn der Einzelne mit der Nutzung von Cookies auf der Seite nicht einverstanden ist. Mehr über Cookies und derer Nutzung können Sie hier entnehmen.

Schutz

Der Anbieter bemüht sich sehr um die Sicherstellung des Datenschutzes. Ihre Daten sind die ganze Zeit vor Verlust, Zerstörung, Manipulieren und unbefugtem Zugang oder unbefugter Enthüllung geschützt.

Zum Schutz personenbezogenen Daten ergreifen wir folgende organisatorische und technische Maßnahmen:

  • Schulung von Mitarbeitern; 
  • Aufsicht über die Angestellten und regelmäßige Kontrollen der Tätigkeiten einzelner Angestellten; 
  • Sorgfältige Auswahl und Aufsicht von Auftragsverarbeiter;  
  • Sicherheitskopien von elektronisch aufbewahrten Daten;  
  • Regelmäßige Wartung und Instandhaltung sowie Aktualisierung der Computerausstattung;
  • Erlassen von entsprechenden internen Reglements und Anweisungen zum Schutz personenbezogener Daten.

Rechte der einzelnen Person bezüglich der Datenverarbeitung

Sollten Sie irgendwelche Fragen bezüglich unserer Politik zum Schutz personenbezogener daten oder Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben, können Sie sich jederzeit an uns wenden. Schreiben Sie uns auf info@prima-bags.com oder rufen Sie uns unter +386 (0)590 73 614 an. Aufgrund Ihrer Aufforderung werden wir Ihnen die geforderten Daten übermitteln oder (laut der Gesetzregelung) zur Erfüllung Ihrer Rechte Sorge tragen.

Bezüglich der Datenverarbeitung verfügen Sie über folgende Rechte:

Recht auf Widerspruch der Einstimmung: sollten Sie als Einzelner in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingewilligt haben (zu einem oder bestimmten Zwecken), haben Sie das Recht darauf, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass dies die Gesetzmäßigkeit der Datenverarbeitung beeinflussen würde, die aufgrund der Einwilligung bis zu ihrem Widerruf durchgeführt wurde.  

Man kann die Einwilligung auch durch eine schriftliche Erklärung widerrufen, die dem Betreiber auf eine der Kontaktanschriften gesendet wird, die an der Internetstelle https://www.prima-bags.com angeführt sind.

Der Widerruf zur Verarbeitung personenbezogener Daten für den Einzelnen hat keine negativen Folgen oder Sanktionen. Es ist aber möglich, dass der Verwalter dem Einzelnen vielleicht nicht mehr einzelne oder mehrere seiner Dienstleistungen anbieten kann, falls es sich um die Dienstleistungen handelt, die ohne personenbezogene Daten nicht mehr angeboten werden können (z.B. Vergünstigungsclub oder zugeschnittene Benachrichtigungen).

Recht zum Zugriff auf personenbezogene Daten:  als Einzelner haben Sie das Recht darauf, vom Anbieter (Verwalter personenbezogener Daten) die Bestätigung einzuholen, ob bezüglich Ihrer Person die personenbezogenen Daten verarbeitet werden, und, wenn dem so ist, den Zugriff auf personenbezogene Daten und bestimmte Informationen (über die Zwecke der Verarbeitung, über die Art personenbezogener Daten, über die Nutzer, über den Zeitraum der Aufbewahrung bzw. Kriterien zur Festsetzung der Zeiträume, über das Vorhandensein der rechte auf Berichtigung oder Löschung der Daten, Recht auf Einschränkung und Widerspruch der Verarbeitung und Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde, über die Datenquelle, wenn die Daten nicht bei Ihnen erfasst worden waren, über das Vorhandensein eines automatisierten Treffens von Entscheidungen, einschließlich der Gestaltung von Profilen, Gründe dafür sowie über die Bedeutung und Folgen einer solchen Verarbeitung für Sie, sowie alle sonstige Informationen laut Art. 15 DSVGO);  

Recht auf Berichtigung personenbezogener Daten: als Einzelner haben Sie Recht darauf zu erreichen, dass der Anbieter ohne unnötigen Verzug die unzutreffenden personenbezogenen Daten bezüglich Ihrer Person berichtigt. Als Einzelner haben Sie unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung das Recht darauf, die unvollkommene Daten zu ergänzen, einschließlich durch Vorlegung einer ergänzenden Erklärung; 

Recht auf Löschung personenbezogener Daten („Recht auf Vergessenwerden“): als Einzelner haben Sie Anspruch darauf, dass der Anbieter ohne unnötigen Verzug die personenbezogenen Daten bezüglich Ihrer Person löscht. Jedoch muss der Anbieter diese Daten ohne unnötigen Verzug löschen, wenn einer von folgenden Gründen vorhanden ist:

  • Die Daten sind nicht mehr zu Zwecken erforderlich, für die sie erhoben beziehungsweise anders verarbeitet worden waren,
  • Wenn Sie die Einwilligung widerrufen und für die Verarbeitung keine andere Rechtsgrundlage vorhanden ist,  
  • Wenn Sie der Verarbeitung widersprechen, für die Verarbeitung aber keine überwiegenden gesetzlichen Gründe bestehen,  
  • Die Daten wurden rechtswidrig verarbeitet,
  • Die Daten müssen zur Erfüllung der gesetzlichen Pflichte gemäß dem EU-Recht oder dem Recht des Mitgliedstaates gelöscht werden, das für den Anbieter gültig ist,
  • Die Daten wurden bezüglich des Angebots von Dienstleistungen des Informationsdienstes erfasst.

Als Einzelne verfügen Sie aber in bestimmten Fällen, die unter Art. 17 Absatz 3 DSVGO beschrieben sind, nicht über das Recht auf die Löschung der Daten;

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten: als Einzelner haben Sie Recht darauf zu erreichen, dass der Anbieter die Verarbeitung einschränkt, wenn einer von folgenden Fällen vorhanden ist:

  • Wenn Sie der Richtigkeit der Daten für den Zeitraum widersprechen, die dem Anbieter ermöglicht, die Genauigkeit der Daten zu überprüfen,
  • Die Verarbeitung ist gesetzwidrig und Sie widersprechen der Löschung der Daten, stattdessen fordern Sie die Einschränkung ihrer Nutzung,
  • Der Anbieter benötigt nicht mehr die Daten zu Zwecken der Verarbeitung, jedoch benötigen Sie sie zur Geltendmachung, Durchführung und Aufbewahrung von juristischen Anträgen,
  • Sie haben einen Widerspruch bezüglich der Verarbeitung eingelegt, bis es nicht überprüft wird, ob die gesetzmäßigen Gründe des Anbieters über Ihre Gründe überwiegen;  

Recht auf Datenübertragbarkeit: als Einzelner haben Sie das Recht darauf, die personenbezogene Daten bezüglich Ihrer Person zu erhalten, die Sie dem Anbieter übermittelt haben, und zwar in einer strukturierten, allgemein benutzten und maschinell lesbaren Form, und Sie haben Anspruch, diese Daten an einen anderen Verwalter zu übermitteln, ohne dass Sie der Anbieter, dem die Daten gewährt worden waren, dabei behindern würde, und zwar, wenn:  

  • die Verarbeitung auf einer Einwilligung oder auf einem Vertrag basiert und
  • die Verarbeitung durch automatisierte Mittel durchgeführt wird.  

Als Einzelner haben Sie bei der Ausübung des angeführten Rechts auf Datenübertragbarkeit Anspruch darauf, dass die personenbezogenen Daten unmittelbar von einem Verwalter (Anbieter) auf einen anderen Verwalter übertragen werden, wenn dies technisch realisiert werden kann.

Recht auf Widerspruch gegen Datenverarbeitung:  als Einzelner haben Sie aufgrund der Gründe, die mit Ihrer besonderen Lage verbunden sind, das Recht darauf, jederzeit der Verarbeitung personenbezogener Daten zu widersprechen, die für die Durchführung von Aufgaben in dem öffentlichen Interesse oder bei der Ausübung öffentlicher Gewalt erforderlich ist, die dem Anbieter (Punkt (e) des Art. 6 (1) der DSVGO) zugeteilt wurde oder ist sie wegen der berechtigten Interessen erforderlich, für die sich der Anbieter oder eine dritte Person (Artikel 6 (1) Punkt (f) der DSVGO) bemüht, einschließlich der Gestaltung von Profilen aufgrund der angeführte Verarbeitungen; der Anbieter hört auf, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten, wenn er dringende legitime Gründe für die Verarbeitung beweist, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überragen, oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung Ihrer juristischen Anträge.

Wenn die personenbezogenen Daten zu Zwecken der Vermarktung verarbeitet werden, hat der Einzelne das recht, jederzeit der Datenverarbeitung bezüglich seiner Person zu den Zwecken solcher Vermarktung zu widersprechen, einschließlich der Gestaltung von Profilen, sofern dies mit einer solchen unmittelbaren Vermarktung verbunden ist; wenn der Einzelne der Verarbeitung zu den Zwecken einer unmittelbaren Vermarktung widerspricht, werden die Daten nicht mehr zu diesen Zwecken verarbeitet.

Wenn die Daten zu den wissenschaftliche oder geschichtlich-forschenden Zwecken oder statistischen Zwecken verarbeitet werden, hat der Einzelne das Recht, dass er aus den Gründen, die mit seiner speziellen Lage verbunden sind, der Datenvereinbarung widerspricht, außer die Verarbeitung ist für die Durchführung der Aufgabe erforderlich, die aus den Gründen des öffentlichen Interesses durchgeführt wird;

Recht auf Einreichung einer Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde: ohne Zugriff auf irgendein anderes (Verwaltungsmittel oder anderes) Rechtsmittel haben Sie als einzelne Person das Recht darauf, die Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzulegen, insbesondere in dem Staat, in dem Sie üblich Ihren Wohnsitz haben, in dem sich Ihr Arbeitsort befindet oder in dem es mutmaßlich zu einer Verletzung gekommen ist (in Slowenien ist das der Informationsberechtigte), sollten Sie der Meinung sein, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten bezüglich Ihrer Person die Vorschriften zum Schutz personenbezogener Daten verletzt.    

ohne Zugriff auf irgendein anderes (Verwaltungsmittel oder anderes) Rechtsmittel haben Sie als einzelne Person das Recht auf ein wirksames Rechtsmittel, und zwar gegen die rechtlich verbindliche Entscheidung der Aufsichtsbehörde bezüglich der Entscheidung, ebenfalls aber auch im Fall, wenn die Aufsichtsbehörde Ihre Beschwerde nicht behandelt   oder Sie nach drei Monaten nicht über den Stand der Sache oder über die Entscheidung über die Beschwerde benachrichtigt. Für die Verfahren gegen die Aufsichtsbehörde sind die Gerichte des Mitgliedstaates zuständig, in dem die Aufsichtsbehörde ihren Sitz hat. 

Der einzelne kann alle Anträge, die die Geltendmachung der Rechte bezüglich der personenbezogenen Daten betreffen, in einer schriftlichen Form an den Verwalter adressieren, und zwar an eine seiner Kontaktadressen, die an seiner Internetstelle https://www.prima-bags.com angeführt sind.

Zum Bedarf einer treffsicheren Identifikation im Falle einer Geltendmachung der Rechte bezüglich personenbezogener Daten kann der Verwalter von dem Einzelnen zusätzliche Daten abverlangen, das Handeln kann er aber nur im Fall zurückweisen, wenn er beweist, dass er den Einzelnen nicht treffsicher identifizieren kann.  

Der Verwalter muss auf den Antrag des Einzelnen, durch den der Einzelne seine Rechte bezüglich der personenbezogenen Daten geltend macht, ohne unnötigen Verzug zu beantworten und zwar spätestens in einem Monat ab dem Eingang des Antrags.

Mitteilung an die Aufsichtsbehörde über die Verletzung des Datenschutzes

Im Falle einer Verletzung des Datenschutzes ist der Anbieter dazu verpflichtet, darüber die zuständige Aufsichtsbehörde zu informieren, außer, wenn es wahrscheinlich ist, dass durch die Verletzung keine Rechte und Freiheiten der Einzelnen verletzt worden sind. Wenn bei der Verletzung der Verdacht besteht, dass eine Straftat begangen worden ist, ist der Anbieter dazu verpflichtet, davon die Polizeibehörde und/oder die zuständige Staatsanwaltschaft zu benachrichtigen.

Im Falle, dass es sich um eine Verletzung handelt, die ein großes Risiko bezüglich der Rechte und Freiheiten der Einzelnen verursacht werden kann, ist der Anbieter dazu verpflichtet, von der Verletzung unverzüglich bzw., wenn dies nicht möglich ist, ohne einen unnötigen Verzug, den Einzelnen zu benachrichtigen, auf den sich personenbezogene Daten beziehen. Die Benachrichtigung hat in einer verständlichen und deutlichen Sprache zu erfolgen.

Zugriff auf soziale Netzwerke 

Über unsere Webseite können Sie auch auf die unten definierten Plug-Ins zugreifen, die der Anbieter bei seiner Tätigkeit benutzt:

  • Facebook 
  • Instagram
  • Youtube 

Jedes der angeführten sozialen Netzwerke funktioniert gemäß seinen Nutzungsbedingungen und seinen Datenschutz-Richtlinien. Das Unternehmen PRIMA IP übernimmt bezüglich der Benutzung der sozialen Netzwerke, auf die es den Zugriff über seine Internetseite ermöglicht, keine Verantwortung. Fragen und Geltendmachung der Rechte sind an das einzelne soziale Netzwerk zu adressieren.

Die Datenschutz-Richtlinien können Sie hier einsehen:

Veröffentlichung von Veränderungen

Jede Veränderung unserer Politik zum Schutz personenbezogener Daten wird auf dieser Webseite veröffentlicht.

Aktualisiert: 25.2.2020

Back to top